News

https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag7530.html

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Unser BundesprĂ€sident hat mit seiner völligen FehleinschĂ€tzung der politischen Situation in Deutschland entscheidend zu diesem Dilemma beigetragen. Wir haben es doch an den WahlkampfstĂ€nden und zur Nominierung von Schulz hautnah erlebt. ZunĂ€chst diese riesen Zustimmung. Es gab plötzlich eine Alternative! … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Wir sagen „NEIN“ zu Koalitionsverhandlungen mit CDU/CSU! Am Donnerstag zeigte die SPD des Kreises Steinfurt, bei Ihrem Mitgliederforum zu den SondierungsgesprĂ€chen in Berlin, wieder einmal wie Demokratie funktioniert. In guter AtmosphĂ€re, dem Thema angemessen, wurde ĂŒber mehrere Stunden das Ergebnis … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Zahlreiche Interessenten fanden sich am Donnerstag zusammen, um mit uns die Herforder Brauerei zu besichtigen und ließen sich vor Ort in die Kunst des Bierbrauens einweihen. Besonders erfreut waren wir, auch zahlreiche Nichtmitglieder zu dieser Fahrt begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen. Den … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Wir planen im November eine Brauereibesichtigung bei der Herforder Brauerei. Unter diesem Link findet Ihr Informationen und die noch freien PlĂ€tze im November. Wenn Interesse an der Teilnahme besteht, bitte kurze Info an thomas.tetenborg@gmx.de Der Termin wird dann abgesprochen. https://www.herforder.de/ … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

GefĂ€lligkeits-Bebauungsplan, UnmĂŒndigkeit, Versagen: Mit diesen Worten bezeichneten Anlieger des Schulkamps den Beschluss des Gemeinderats, aus einer frĂŒheren SpielplatzflĂ€che ein Mischgebiet fĂŒr Wohnen und wohnvertrĂ€gliches Gewerbe zu machen. „Wir verwahren uns gegen diese VorwĂŒrfe in dem Schreiben der Schulkamp-Anwohner“, hielten am … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Wir wollen Wahlen Gewinnen, keine Umfragen! Auch wenn die Presse es gern anders hÀtte, die Wahl ist noch nicht gelaufen!

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Am Sonntag den 03.09.2017 fahren wir zum Fußballmuseum nach Dortmund! Es sind noch PlĂ€tze frei! Die Busfahrt organisiert der Ortsverein, so dass jeder nur fĂŒr seinen Eintritt aufkommen muss. Anmeldungen unter thomas.tetenborg@gmx.de Der Eintrittspreis liegt im Gruppenticket bei € 14,00 … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Nachtrag: Nach unserer Intervention wurde ein Presseartikel in der WN veröffentlicht. Unsere allgemeine Kritik am „SCHMUSEKURS“ der WN und CDU bleibt bestehen. Am Sonntag hatten wir unseren spannenden und mit viel Spaß verbundenen Polit-Talk vor Markt 23. Als GĂ€ste konnten … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

„Wenn der Rundfunk nicht funktioniert, dann muss der Mundfunk funktionieren“. Dieses lehrte uns schon Johannes Rau! Je nĂ€her die Wahl rĂŒckt, desto mehr spĂŒrt man, dass unsere Medien Ihren Einfluss kennen. Daher an dieser Stelle noch einmal ein Hinweis auf … Weiterlesen

Geben Sie RĂŒckmeldung zu diesem Artikel:

Inhalt rechte Spalte

RSS SPD Kreis Steinfurt

Icon   „Erneuerung von unten“ / Kreis-SPD schickt VorschlĂ€ge zur Parteierneuerung nach Berlin

Nach dem RĂŒcktritt der SPD-Parteivorsitzenden Andrea Nahles hatte das kommissarische SPD-FĂŒhrungstrio bestehend aus den bisherigen stellvertretenden Parteivorsitzenden Malu Dreyer, MinisterprĂ€sidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Manuela Schwesig, MinisterprĂ€sidentin in Mecklenburg-Vorpommern, sowie der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten SchĂ€fer-GĂŒmbel, die Mitgliedschaft dazu aufgefordert,...

Icon   Mehr Zeit fĂŒr die Pflege

AG 60 plus informierte sich ĂŒber „Buurtzorg-Betreuungsmodell“ in Hörstel   Buurtzorg, ĂŒbersetzt Nachbarschaftshilfe, revolutioniert seit 2007 das niederlĂ€ndische Pflegesystem und begeistert auch in Deutschland immer mehr Menschen. Was sich dahinter verbirgt und wie dieses System funktioniert, darĂŒber informierten sich Mitglieder der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus in Hörstel. Denn hier wird seit...

Icon   Sarah Weiser begrĂŒĂŸt 50 Prozent Frauen in der EU-Kommission

In dieser Woche fand in Maastricht die zweite Debatte der Spitzenkandidat*innen fĂŒr das Amt der PrĂ€sidentin oder des PrĂ€sidenten der EuropĂ€ischen Kommission statt. Dort versicherte der Sozialdemokrat Frans Timmermanns, dass er auf eine paritĂ€tische Besetzung der EU-Kommission bestehen werde. Die Europakandidatin der SPD MĂŒnster, Sarah Weiser, begrĂŒĂŸt diese Absicht: „Ich stehe hinter der Idee,...

Icon   „Klimanotstand-Votum ist dringender Appell an alle politisch Verantwortlichen“

SPD-Europakandidatin Sarah Weiser fordert mehr Engagement beim Klimaschutz   „Die Entscheidung des britischen Parlaments, den Klimanotstand auszurufen, ist ein dringender Appell an alle politisch Verantwortlichen, das Engagement zum Klimaschutz zu intensivieren“, erklĂ€rt die SPD-Europakandidatin fĂŒr das MĂŒnsterland, Sarah Weiser. Zugleich zeige das Votum, dass zivilgesellschaftliches Engagement...

RSS NRDSPD

Icon   Sebastian Hartmann zum Neuaufstellungsprozess der SPD

Die SPD setzt erneut MaßstĂ€be in der Parteiendemokratie in Deutschland. Durch einen breiten Beteiligungsprozess und der Einbeziehung aller Mitglieder in einem Mitgliederentscheid, wird der kommenden Parteispitze neue, breit getragene Legitimation und AutoritĂ€t verliehen werden. Bereits 2013 schrieb die SPD in Deutschland Geschichte, als erstmalig alle Mitglieder einer Partei ĂŒber den Eintritt in...

Icon   AG 60 Plus NRW wĂ€hlt Walter Cremer erneut zum Landesvorsitzenden

Die Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft 60 plus traf sich in Gelsenkirchen, um Neuwahlen des gesamten Landesvorstandes durchzufĂŒhren. Delegierte aus den Regionen des Landes waren zu der alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz eingeladen. Nach der Eröffnung durch den amtierenden Vorsitzenden, sprach die GeneralsekretĂ€rin der NRWSPD Nadja LĂŒders ĂŒber Arbeit der NRWSPD seit dem Landesparteitag...

Icon   Brief des NRWSPD-Landesvorstands an die kommissarischen SPD-Parteivorsitzenden

Der Landesvorstand der NRWSPD hat in seiner heutigen Sitzung einen Beschluss zur aktuellen Lage der SPD gefasst, der als Brief an die drei kommissarischen SPD-Parteivorsitzenden, Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten SchĂ€fer-GĂŒmbel nach Berlin ĂŒbersandt wurde. Hier den Brief als PDF herunterladen.

Icon   Sebastian Hartmann zum angekĂŒndigten RĂŒcktritt von Andrea Nahles als Partei- und Fraktionsvorsitzende der SPD

Andrea Nahles hat ĂŒber viele Jahre große Verantwortung in unterschiedlichen Funktionen fĂŒr die Sozialdemokratie getragen. Ihre Entscheidung verdient Anerkennung und ihre geleistete Arbeit Respekt.

RSS SPD Bundestagsfraktion

Icon   Starker Staat, starke Industrie – Wachstum und ArbeitsplĂ€tze von morgen sichern

Die Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der SPD-Bundestagsfraktion hat heute Impulse fĂŒr eine moderne Industriepolitik verabschiedet. Wir sehen einen starken Staat als wichtigen Ermöglicher fĂŒr die Innovationen von morgen. Nur eine innovative Industrie kann international wettbewerbsfĂ€hig sein und gute ArbeitsplĂ€tze sichern. Wenn einerseits die Rahmenbedingungen von der digitalen Infrastruktur...

Icon   Millionen Arbeitnehmer aus Armutslöhnen herausgeholt

Am 3. Juli 2014 hat der Deutsche Bundestag erstmals einen flĂ€chendeckenden gesetzlichen Mindestlohn beschlossen. Treibende politische Kraft war die SPD-Bundestagsfraktion. Gemeinsam mit den Gewerkschaften wurde der Mindestlohn erkĂ€mpft und trat am 1.1.2015 in Kraft. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wĂŒrdigt dies morgen und zieht nach fĂŒnf Jahren eine Bilanz. Mit dem Mindestlohn haben wir...

Icon   SPD setzt restriktivere RĂŒstungsexportpraxis um

Morgen wird das Kabinett neue politische GrundsĂ€tze fĂŒr den Export von Kriegswaffen und sonstigen RĂŒstungsgĂŒtern verabschieden. Damit setzt die SPD-Bundestagsfraktion eine restriktivere Genehmigungspraxis von deutschen RĂŒstungsexporten um. GrĂ¶ĂŸere Transparenz gegenĂŒber dem Bundestag, Post-Shipment-Kontrollen und die ĂŒberarbeiteten KleinwaffengrundsĂ€tze der Bundesregierung werden damit...

Icon   StĂ€rkere Tarifbindung im Handwerk nötig

Immer weniger Handwerksbetriebe zahlen Tariflohn, gerade noch 30 Prozent der ArbeitsvertrĂ€ge sind tarifvertraglich geregelt. Das mĂŒssen wir Ă€ndern. Die RĂŒckkehr zu einer stĂ€rkeren Tarifbindung ist fĂŒr uns ein zentraler Baustein in einem ganzen BĂŒndel von Maßnahmen, mit dem wir die AttraktivitĂ€t des Handwerks fĂŒr Auszubildende und FachkrĂ€fte steigern. Den Auftakt machen die Beratungen ĂŒber die...